Bezahlen mit Apple Pay – So funktioniert die neue Bezahlmethode

0

Lange haben wir gewartet, nun ist es endlich soweit. Apple geht mit seinem iPhone-Bezahldienst Apple Pay an den Start. Für das kontaktlose Bezahlen ist ein iPhone erforderlich. Mit der App Pay Cash ist es außerdem möglich, Geld an andere iOS-Benutzer zu senden und zu empfangen.

Das sind die Voraussetzungen für Apple Pay

Wer mit seinem iPhone, iPad, Apple Watch oder Mac etwas bei einem Einzelhändler vor Ort oder direkt im Internet kauft, kann Apple Pay jetzt zum sicheren Bezahlen verwenden. Das Bezahlsystem wird bereits an vielen Kassen und von einigen traditionellen Banken und Kreditkartenorganisationen unterstützt. Um Apple Pay in Deutschland nutzen zu können, müssen Benutzer über eine Kredit-, Debit- oder Prepaidkarte verfügen und diese dem mobilen Gerät oder dem Mac hinzufügen. Soll der Bezahldienst auf mehreren Geräten verwendet werden, muss die Karte jedem Gerät hinzugefügt werden. Auf älteren Geräten werden pro Gerät bis zu acht Karten unterstützt, bei iPhone 8 und Apple Watch 3 sind es bis zu 12 Karten.

So wird der Bezahldienst eingerichtet

Um eine Kreditkarte zum Beispiel dem iPhone hinzuzufügen muss zunächst die Bezahl App gestartet werden. Gleich danach wird der Benutzer aufgefordert, eine Karte dem Gerät hinzuzufügen. Dazu wird die Kartennummer und die erforderlichen Sicherheitscodes eingegeben. Die eingegebenen Daten werden anschließend vom Kartenaussteller geprüft. Es kann sein, dass zur Verifizierung weitere Daten abgefragt werden. Bestätigt die Bank oder der Kartenaussteller die Angaben kann der Anmeldevorgang abgeschlossen werden.

Danach steht Apple Pay zum Bezahlen zur Verfügung. Auf dem iPad, der Apple Watch oder dem Mac Desktop sind ähnliche Anmeldeprozeduren zu durchlaufen. Zum Senden und Empfangen von Geld wird ein iPad, iPhone oder eine Apple Watch benötigt. Zurzeit ist diese Funktion nur in den USA verfügbar.

Bezahlen mit Apple Pay

Apple Pay vereinfacht das Bezahlen in Restaurants, Geschäften oder Taxis und anderen Verkehrsmitteln. Das Bezahlsystem kommt mit Verkaufsautomaten klar und kann im Internet eingesetzt werden. Mit dem iPhone kann Apple Pay an allen Kassen verwendet werden, die mit dem Apple Pay Symbol gekennzeichnet sind. Dazu wird das Gerät an das kontaktlose Lesegerät gehalten. Die App startet automatisch, die Bezahlung wird durch einen Authentifizierungscode eingeleitet.

Der erfolgreiche Zahlvorgang wird durch das iPhone bestätigt. Eine Apple Watch kann zum Bezahlen ebenfalls an das Lesegerät gehalten werden. Hier verlangen einige Terminals die Eingabe einer PIN, möglicherweise ist auch ein Beleg zu unterschreiben. Leider wird Apple Pay noch nicht von allen NFC-Geräten unterstützt.

Das iPhone, iPad und die Apple Watch können außerdem in einer iOS-App zur Bezahlung verwendet werden. Dies wird durch einen entsprechenden Hinweis in der verwendeten App angezeigt. Ist Apple Pay in der App zu benutzen, wird der Benutzer aufgefordert die entsprechenden Kontaktdaten einzugeben. Eine erfolgreiche Transaktion wird durch einen entsprechende Meldung angezeigt.
Benutzer der Internet Browser Safari können Apple Pay auch zum Bezahlen im Internet verwenden. Um sich die Kundenvorteile zu sichern können auch Kundenkarten dem Apple Pay System hinzugefügt werden. Abgeschlossene Zahlungen werden in der App gespeichert und können nachträglich eingesehen werden.

Apple Pay – Einfach mit den Smartphone bezahlen

Das Bezahlen mit Apple Pay und dem Smartphone hat sich in Deutschland noch nicht so richtig durchgesetzt. Wofür die Kunden ihr Geld ausgeben bleibt weitgehend verborgen. Doch mit dem Handy eine Rechnung zu bezahlen ist sicherer als mit einer physischen Karte. Deshalb wird die Nutzung der elektronischen Geldbörsen wie Apple Pay weiter zunehmen.

 

Titelbild: ©iStock.com – grinvalds

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen