Apple Watch: Wie erfolgreich ist sie wirklich?

0

Noch im April überschlugen sich die Analysten mit ihren Absatzeinschätzungen zum Verkaufsstart der Apple Watch. Aufgrund der Tatsache, dass sich Apple bis zum heutigen Tag keine offiziellen Verkaufszahlen veröffentlicht hat, lässt die damals aufgestellten Verkaufsprognosen überzogen erscheinen und stimmen eher skeptisch.

Nach einem erfolgreichen Start nichts Neues

Zum Verkaufsstart der Apple Watch überschlugen sich die Rekorde regelrecht. Nur wenige Woche danach mehrten sich die Gerüchte, dass die Umsätze stetig abwärts gingen. Auf Nachfragen nach den aktuellen Erlösen aus dem Verkauf der Apple Watch hat sich CEO Tim Cook nur Wage geäußert. Aus Unternehmenskreisen hieß es lediglich, dass die Überraschung über die hohen Verkaufszahlen groß gewesen sei. Ob und inwiefern die Aussagen der Apple-Führung im Einklang mit der Realität stehen, kann nicht mit Gewissheit gesagt werden, da der US-amerikanische Konzern bis heute keine offiziellen Zahlen veröffentlicht hat.

Es gilt jedoch als sicher, dass die Apple Watch den Markt für Uhren massiv beeinflusst hat. So hat die NPD Group in diesem Zusammenhang herausgefunden, dass die Verkaufszahlen für normale Uhrenmodelle auf Seiten der Einzelhändler seit der Veröffentlichung der Apple Watch gesunken sind. Trotz der anfänglichen Euphorie handelt es sich hierbei keineswegs um einen aussagekräftigen Anhaltspunkt für den nachhaltigen Erfolg der Apple Watch.

Tatsächlicher Erfolg unter anderem auf eBay sichtbar

Angesichts der zurückhaltenden Aussagen seitens Apple gehen viele unentschlossene Interessenten von einem Misserfolg der Apple Watch aus und scheuen sich vor dem Kauf der smarten Uhr. Wie groß der Erfolg der Apple Watch tatsächlich ist, lässt sich unter anderem auf eBay unter https://www.ebay.de/rpp/apple-welt erkennen. Bei Apple Welt finden Sie nicht nur die AppleWatch, sondern auch die anderen Apple Produkte zu kleinen Preisen. Ebenso gibt es allerhand Zubehör.

Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: Die vergleichsweise hohen Preise drücken die Kauflust potentieller Käufer und beschränken das Wachstum. Apple bleibt auch in diesem Bereich seiner Linie treu und beharrt nach wie vor auf seiner Hochpreisstrategie. Wie sich der Konzern in Zukunft aufstellen wird, bleibt aufgrund der zunehmend stärker werdenden Konkurrenz allerdings abzuwarten.

Irritationen bei der Lieferzeit sorgen für Diskussionsstoff

Viele Käufer der Apple Watch bringen nach wie vor ihren Unmut über die langen Lieferzeiten gegenüber Apple, meist in Form einer passend formulierten E-Mail, zum Ausdruck. Das Unternehmen reagierte auf die zahllosen Rückmeldungen und gab an, dass die Lieferung tatsächlich lange dauere, aber gleichzeitig die angegebenen Zeiträume zugunsten der Nutzer nicht zwingend zutreffen müssen. Dennoch müssen sich Besteller der Apple Watch auf längere Wartezeiten einstellen, was sich ebenfalls äußerst negativ auf die Verkaufszahlen auswirken dürfte.

Experten gehen deshalb davon aus, dass sich Apple aus diesem Grund in Sachen Verkaufszahlen noch immer sehr bedeckt hält. Die US-Amerikaner sind aber allem Anschein nach darauf bedacht, die Produktionsprozesse zu optimieren und auf diese Weise die Verfügbarkeit in Verbindung mit deutlich kürzeren Lieferzeiten zu verbessern.

Erfolg der Apple Watch größer als gedacht

Aktuelle Hochrechnungen gehen davon aus, dass die Apple Watch allein im dritten Quartal 2015 bis zu 5,7 Millionen Mal ihrem neuen Besitzer ein freudiges Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Analysten mit deutlich weniger Zuversicht halten hingegen eine verkaufte Stückzahl von circa 2,85 Millionen für realistisch.

Ebenfalls interessant: Apple entwickelt iOS 9 – Ein Konkurrent für Spotify?

Titelbild: © istock.com – TraceyMedia

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen