Selfies aufhübschen – die besten Foto-Apps fürs Smartphone

0

Die Spiegelreflexkamera war gestern! Immer mehr Menschen greifen für den schnellen Schnappschuss zum Smartphone. Mit diesen besten Foto-Apps für Android und iOS gelingt es nicht nur, das Beste aus den Bildern herauszuholen, auch misslungene Fotos lassen sich damit ganz leicht retuschieren.

 

Snapseed – die kostenfreie Fotoeditor-App von Google

Mithilfe dieser Foto-App lassen sich Selfies optimal in hoher Qualität aufhübschen! Snapseed erfüllt beinahe jeden Wunsch der mobilen Bildbearbeitung und ist daher mitsamt ihrer weitreichenden Einstellungen die ideale App für all diejenigen, die bereits über ein wenig Erfahrung innerhalb der Bildbearbeitung verfügen. Die kostenlose Foto-App made by Google stellt eine immense Anzahl an Optionen und Tools zur Verfügung. Basics wie Regler für Helligkeit, Sättigung und Kontrast ermöglichen eine unkomplizierte und schnelle Nachbearbeitung sämtlicher Selfie-Schnappschüsse. Zudem ermöglicht Snapseed, als eine der besten Foto-Apps, auch den Zugriff auf Blur- (Weichzeichnen) oder Fokus-Effekt sowie auf unterschiedliche Rahmen und Filter. Der Clou: Mithilfe der Doppelbelichtungs-Funktion der App lassen sich sogar zwei Fotos zu einem Bild zusammenfügen. Ein weiterer Pluspunkt: Die Snapseed-App unterstützt Fotos im RAW- oder JPG-Format und speichert sämtliche Kreationen zuverlässig ab – und zwar separat vom jeweiligen Originalbild.

 

FaceTune – App für Selfie-Fans

Diese App macht schön! Wer gerne und oft Gesichter auf dem Smartphone bearbeiten möchte, für den ist diese Selfie-App wie gemacht. Denn FaceTune ist als einer der Selfie-Editoren schlechthin optimal zur Verschönerung von geknipsten Smartphone-Fotos geeignet. Als eine der besten Foto-Apps ist FaceTun daher ideal für Selfie-Fans, die Wert auf ein makelloses Portrait legen. Auch unerfahrenen Nutzern gelingen schnell und einfach Ergebnisse, die sich durchaus sehen lassen können. Die App steht für die Möglichkeit, selbst misslungene Selfies der letzten Partynacht zu retten. Verfärbten Zähnen, unschönen Hautunreinheiten oder dunklen Augenringen schlägt die Foto-App in nur wenigen Klicks ein Schnippchen und das Selfie erstrahlt schnell in neuem Glanz. Highlights wie Effekte, Farbverläufe sowie Filter sind ebenfalls Bestandteile der FaceTune-App. Kostenpunkt: Die Foto-App verfügt zwar über ein schickes Premium-Paket, die Vorteile der Bildbearbeitung haben allerdings auch ihren Preis. Die Foto-App ist im App- und Play-Store kostenpflichtig zu erwerben.

 

 

YouCam Perfekt – Selfie Kamera

Die Android-App YouCam Perfekt ist die ideale Bildbearbeitungs-App für das Facebook-Zeitalter. Denn hier lassen sich die geschossenen Bilder nicht nur spielend leicht und umfangreich bearbeiten, sondern gleichzeitig auch sämtlichen Schönheitsidealen unterwerfen. Gruppen- oder Einzelfotos lassen sich mithilfe des kostenlosen Foto-Assistenten nachträglich retuschieren und aufhübschen. Die Selfie-App lässt sowohl unerwünschte Flecken als auch Unebenheiten ohne viel Aufwand verschwinden. Die Effekte können sich dabei individuell auf einzelne Partien des Gesichts (Mund, Nase, Augen) beschränken oder aber pauschal angewendet werden. Auch bei Groufies (Gruppen-Fotos) können mehrere Gesichter gleichzeitig markiert und retuschiert werden. Die Werkzeuge der App ermöglichen die individuelle Anpassung von Gesichtsformen mittels Wischgesten.

Selbst Tränensäcke, Tonwerte, unstimmige Oberkörper-Maße oder gar die Körpergröße lassen sich mithilfe der Selfie-App gemäß den eigenen Wunschvorstellungen korrigieren. Wer mag, kann es bei YouCam Perfekt also auch nach Herzenslust übertreiben und seine Fotos nach allen Regeln der Kunst verschönern – auf Kosten der Natürlichkeit.

 

Bilder verschönern mit den besten Foto-Apps

Im Zeitalter des Smartphones führt der Weg zum perfekten Selfie meist über den Griff zum Handy. Das bedeutet keinesfalls, dass gleichzeitig auch die Bildqualität unter dem schnellen Schnappschuss leiden muss. Mithilfe der besten Foto-Apps für die Nachbearbeitung lassen sich die Bilder nicht nur im Handumdrehen aufhübschen, sondern auch unschöne Fehler kurzerhand wegzaubern. An das Smartphone, fertig, los!

Titelbild: © iStock.com – damedeeso

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen