Riesen Touch-Displays für das Restaurant oder das Museum

0

Insbesondere die jüngeren Restaurant- oder Museumsbesucher sind mit Medien und den damit verbundenen umfangreichen Informationsmöglichkeiten aufgewachsen und ziemlich vertraut. Deshalb gibt es bei einem Besuch in einem Museum eine gewisse Erwartungshaltung an die Aktualität und auch die Vielfalt der Informationen. Riesen Touch-Displays ermöglichen ein interaktives Museumserlebnis oder können in einem Restaurant ein optisches Highlight setzen.

Riesen Touch-Displays im Museum bieten zusätzliche Inhalte für Modelle und Artefakte

Viele Museen leiden trotz hervorragender, hochwertiger Exponate unter einem Besucherschwund, wenn nicht gerade eine Sonderausstellung mit einem der bekannten „Alten Meister“ oder den Ikonen der zeitgenössischen Kunst ins Museum lockt. Zudem lassen sich viele Exponate einfach nicht kindgerecht aufarbeiten und darstellen. Denken Sie dabei einmal an ein Architekturmodell oder so beeindruckende Exponate wie griechische Statuen. Die Aufmerksamkeit der jüngeren Besucher wird wesentlich höher, wenn man ihnen in kind- oder jugendgerechten Animationen die Besonderheiten der damaligen Kunst und vielleicht das griechische Schönheitsideal darstellt. Dies gilt für viele Exponate bis hin zu großen Loks und Flugzeugen, bei denen man interaktiv mehr Informationen geben kann. Beispielsweise wie die Inneneinrichtung aussah oder wie weit man wirklich fliegen konnte. Damit wird Geschichte, Kunst und Technik wirklich erlebbar. Im besten Fall bekommen die Kinder sogar einen Anstoß weiter nachzuforschen und sehen wie interessant die Vergangenheit sein kann.

Riesen Touch-Displays im Restaurant sind moderne Piktogramme

Dem Einsatz der Riesen Touch-Displays im Restaurant sind keine Grenzen gesetzt! Je nach gewünschter Lichtstimmung sind verschiedene Funktionen denkbar: Das Riesen Touch Display zeigt sozusagen im Dauerbetrieb Motive und Erkennungsmerkmale aus dem Heimatland des Kochs. In einem China-Restaurant können dies chinesische Drachen oder Pagoden sein. In einem stylischen Bistro vielleicht Abbildungen von Kunstwerken, die die Grundfarben der Modernität Silber, Aluminium oder Weiß aufnehmen. Neben diesem Normalbetrieb, der der Schaffung einer noch individuelleren Atmosphäre dient, können Speisekarten-Funktionen integriert werden. Die Bedienung kann dann insbesondere Hauptgerichte und Nachspeisen noch besser empfehlen. Vielleicht auch mit einem Hinweis auf die Bio-Herkunft der einzelnen Zutaten? Ein weiterer Großteil dabei: Im Gegensatz zu früheren kompliziert zu bedienenden Werbeanlagen gibt es die Riesen Touch Displays für die gängigen Betriebssysteme wie Windows 8 und Android!

Ihre Ideen auf bis zu 116 cm Bildschirmdiagonalen umsetzen

Die Umsetzung Ihrer Ideen ist durch eine Innovation der Firma Ideum aus Albuquerque möglich. Sie bietet die Riesen Touch-Displays in den beiden Größen mit Bildschirmdiagonalen von 46 Zoll (116 cm) und 32 Zoll (81 cm) an. Mehrere Highlights ermöglichen den Einsatz sowohl im Museum, als auch im Restaurant: Der hochwertige Bildschirm ist gegen das versehentliche Verschütten von Flüssigkeiten durch eine Versiegelung („water resistant“) geschützt. Das Gerät kann 60 Berührungen gleichzeitig auswerten, womit beispielsweise Schulklassen in einem Museum auch Fragen beantworten oder an einem Quiz teilnehmen könnten. Die eingebaute Erkennung der Handballen bzw. eines aufliegenden Arms vermeidet andauerndes Hin- und Herschalten, wenn der Gast oder Museumsbesucher das gar nicht möchte. Damit bleibt die Faszination beim Gast oder Besucher erhalten, denn er kann das Gerät intuitiv und leicht bedienen und es werden keine emotionalen Hürden durch Fehlfunktionen aufgebaut.

Mit den Riesen Touch Displays können Erlebnisse aufgewertet werden

Die Riesen Touch Displays sind dann besonders gut, wenn es darum geht, Einstiegshürden zu überwinden oder Vorurteile abzubauen. In einem Restaurant kann es die Hemmschwelle vor einem ganz exotischen Essen sein, in einem Museum das vielleicht – zu Unrecht – erwartete angestaubte Image der Beschäftigung mit früheren Kulturen oder Völkern. In allen Fällen können nicht nur Inhalte dargestellt werden, denn das Riesen Touch Screens reagiert auf die Eingaben der Besucher oder Gäste. Stellen Sie sich vor, wie eine Statue im Abbild einer Stadt zum Leben erweckt, ein Tempel durch Rituale aufgewertet wird oder sich die Lichtstimmung in einem Restaurant durch die in den Riesen Touch Displays angezeigten Bilder verändern kann.

Bildquelle: Bevan Goldswain / Shutterstock.com

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen