Was ist New Work?

0
New Work ist ein vom amerikanisch-österreichischen Philosophen Frithjof Bergmann entwickeltes Konzept, das in die Schaffung neuer Freiräume für Kreativität und Selbstverwirklichung mündet. Dabei soll das frühkapitalistische System der Lohnarbeit langsam in eine Neue Arbeit umgewandelt werden.

Abbau der Erwerbsarbeit

Da die Menge der verfügbaren traditionellen Erwerbsarbeit in einer Industriegesellschaft durch die Automatisierung in allen wirtschaftlichen Bereichen abnehmen wird, schlagen Befürworter von New Work eine Verringerung der Erwerbsarbeit für alle vor. Die Befriedigung der Bedürfnisse der Menschheit wird durch Hightech-Maschinen unter Verwendung der neuesten Technologie durchgeführt.

In der nahen Zukunft könnten sogenannte Fabbers, automatisierte All-in-One-Geräte, Waren eigenständig produzieren. Die durch den Abbau der Erwerbsarbeit frei gewordene Zeit sollte im Gegenzug genutzt werden, um Dinge zu schaffen, die durch die Maschinen nicht hergestellt werden können.

Bergmann schuf außerdem das Konzept des „intelligenten Konsums“, in dem die Menschen selbst entscheiden, was sie wirklich brauchen.

Durch Selbstversorgung und intelligenten Konsum können Menschen einen guten Lebensstandard aufrechterhalten, obwohl nur ein Drittel der gesamten Kapazität für Lohnarbeit genutzt wird.

Video: New Work & Digitalisierung – Einblick in die Zukunft der Arbeitswelt bei OTTO

Arbeit sinnvoll und wirksam gestalten

Arbeit, die Menschen wirklich wollen – Dies ist der wichtigste Bestandteil der Neuen Arbeit. Die Idee ist: Arbeit als solche ist endlos und viel mehr als das, was das Lohnarbeitssystem zu bieten hat. Laut Bergmann sollte jeder Mensch eine Arbeit finden, die mit den eigenen Werten, Wünschen, Träumen, Hoffnung und Fähigkeiten übereinstimmt. Die Neue Arbeit beinhaltet:

  • eine bewusste Lebensweise
  • Änderung der Organisationsstruktur von Unternehmen
  • Modell von Kompetenzen
  • Debatte über die Rolle der Arbeit in der Gesellschaft

Da Bergmann keinen revolutionären Prozess zur Überwindung des Systems der Lohnarbeit fordert, kann die Veränderung nur langsam vor sich gehen. Diese Veränderung kann nur durch Menschen erreicht werden, die ihre Wünsche genau analysieren und diese verfolgen. Dadurch werden sie vom System der Lohnarbeit immer unabhängiger.

Bergmann entwickelte die Idee, dass Menschen in Zentren für Neue Arbeit zusammen mit Mentoren herausfinden, welche Arbeit sie wirklich erledigen wollen. Dieser Prozess ist sehr komplex, anspruchsvoll und zeitaufwändig. Durch den Versuch, herauszufinden, was ein Mensch wirklich tun möchte, könnte eine allgemeine Bewegung entstehen, die das Leben verändert, so dass sich die Menschen „lebendiger“ fühlen.

Autonomie, Freiheit und Teilhabe an der Gesellschaft

Im Zentrum der von Bergmann entwickelten Ideen stehen Werte wie Selbstverantwortung, Selbstständigkeit, Freiheit und die Teilhabe an der Gesellschaft. Das Konzept beinhaltet Handlungsfreiheiten und die Möglichkeit zur Schaffung von Freiräumen zur Entfaltung der persönlichen Freiheit und Kreativität.

Ähnlich wie bei Arbeit 4.0 besteht auch die Neue Arbeit aus einem umfassenden Diskurs über die Zukunft eines digitalen, vernetzten und globalen Arbeitsmarkts. Der industrielle und technologische Fortschritt sowie die globale Vernetzung erzwingen eine Neugestaltung der Organisationsstrukturen und Arbeitsprozesse in einem Unternehmen.

New Work – Die Arbeitswelt der Zukunft

Ein afrikanisches Sprichwort sagt: „Man braucht einen ganzen Stamm, um ein Kind zu erziehen.“ Durch die Bewegung Neue Arbeit wird eine Lebenssituation entstehen, bei der wir alle von den ersten Wochen bis zum Tod von Mentoren begleitet werden. Von Menschen, die Menschen verstehen und ihnen helfen. Das Ergebnis wäre eine Kultur, die humaner, weitaus intelligenter, fröhlicher, sinnlicher und extravaganter ist.
Titelbild: iStock © – Deagreez

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen