Technik-Trends 2019: Die digitalen Highlights des Jahres

0

Immer wenn sich ein Jahr zu Ende neigt, orakeln Experten und Wissenschaftler über die neuen Trends in der IT und die Zukunft der Hightech. Themen wie Künstliche Intelligenz, Deep LearningBlockchainEmpowered Edge (dezentrale Datenverarbeitung), Datenschutz, Quantencomputer und autonome Systeme werden uns ganz sicher in die nächsten Jahre begleiten. Wir haben noch ein paar weitere digitale Highlights der Technik-Trends 2019 entdeckt.

Die nächste Generation des Internets – Das Internet der Körper (IoB)

Das „Internet of X“ ist ein Schlagwort, das immer häufiger zu hören ist. Neben dem viel diskutierten Internet der Dinge (IoT) richtet sich die Aufmerksamkeit der Technik-Trends 2019 auf das nächste interessante Thema, dem gerade entstehende Internet der Körper. Viele Benutzer setzen in den nächsten Jahren voll auf Internet of Things (IoB) und Selbstüberwachungsgeräte, die am menschlichen Körper oder sogar innerhalb getragen werden, einschließlich Fitness-Tracker und Smart-Brillen.

Digitale Pillen gibt es in der Medizin bereits. Am Körper anhaftende, implantierte und eingebettete IoB-Geräte besitzen Sensoren und beginnen mit der Umgebung zu interagieren. Diese Geräte liefern wertvolle Daten, die interessantere und nützlichere medizinische Anwendungen ermöglichen. Trotzdem gibt es bei vielen Experten aber auch Bedenken hinsichtlich Sicherheit, Datenschutz, Körperverletzung und Missbrauch.

IoB bedeutet, dass nicht nur unsere Kaffeemaschine oder der Motor eines Fahrzeugs Informationen in die Cloud senden, sondern auch tragbare Sensoren wie Fitbits, intelligente Implantate und Geräte innerhalb und außerhalb unseres Körpers. Die vollständige Erfassung unserer persönlichen Informationen und die Möglichkeiten des Missbrauchs werden die Diskussionen der nächsten Jahre bestimmen. Das darf keinesfalls dazu führen, dass auf individueller Ebene die Privatsphäre zurückgeht.

Virtuelle Realität (VR) und Augmented Reality (AR)

Die Extended Reality-Landschaft hat sich in den letzten drei Jahren drastisch verändert. Das öffentliche Interesse an der XR-Technologie ist stark gestiegen, was nicht zuletzt auf die grenzenlosen Einsatzmöglichkeiten dieser Technologien zurückzuführen ist. Ob im Sitzungssaal oder im Klassenzimmer: Umfassende Erfahrungen und erweiterte Interaktionen verändern die Art und Weise, wie wir die Realität wahrnehmen.VR– und AR-Technologien können für die Schulung von Mitarbeitern, für allgemeine Schulungen und für den Bereich Ingenieurwesen und Technik sehr nützlich sein. Die hohen Einstiegskosten haben die Marktfähigkeit dieser Technologien etwas eingeschränkt. Mit der zunehmenden Verbreitung von VR-Headsets wird 2019 möglicherweise ein Wendepunkt erreicht.

Durch Veranstaltungen der beteiligten Unternehmen wissen wir, dass kommende Produkte eine verbesserte Bildschirmauflösung, erweiterte Eye-Tracking-Funktionen und mehr Wireless-Optionen bieten werden. Zu erwarten sind außerdem Hybrid-Entwürfe, wie zum Beispiel Wearables, die intelligent genug sind, um zwischen VR und AR zu wechseln. Schon bald werden die Bildschirme in der Lage sein, AR-Informationen durch klares Glas zu projizieren, aber auch stereoskopische Bilder anzeigen zu können. Bis zur Herstellung dieser Hybrid-Headsets für Konsumenten ist es dann nur noch ein kurzer Weg.

Clevere Chatbots vermitteln einen Kredit

In einfachen Worten handelt es sich bei Chatbots um KI-basierte Programme, die durch die Verwendung einer Chat-Schnittstelle Echtzeit-Interaktionen mit Benutzern oder Kunden eines Unternehmens ermöglichen. Der Zweck eines Chatbotsbesteht darin, den Benutzern aktive Unterstützung zu bieten und die Notwendigkeit menschlicher Kommunikation zu ersetzen, um Antworten auf Fragen von Kunden bereitzustellen. Gründe für den vermehrten Einsatz der Chatbots sind:

 

  • Senkung der Betriebskosten
  • Interaktionen mit den Kunden liegen voll in den Technik-Trends 2019
  • Besseres Kundenverständnis
  • Mehrsprachige Möglichkeiten
  • Verbessertes Benutzer Engagement

 

Durch maschinelles Lernen können Chatbots sofort relevante und genaue Informationen bereitstellen, sodass kein echter Mensch eine Frage recherchieren oder einen Kunden warten lassen muss, wenn er unsicher ist. Chatbots haben in den letzten Jahren einen massiven Stellenwert in der Wirtschaft erlangt, und Unternehmen aus verschiedenen Branchen richten diese alternative Kommunikationsweise ein.

Künstliche Intelligenz (KI) -gestützte Chatbots werden häufig für den grundlegenden Kundendienst und in Betriebssystemen als virtuelle Assistenten verwendet, und ihre Benutzerfreundlichkeit und ihr Nutzen sind in den letzten Jahren gewachsen. Glaubt man den Technik-Trends 2019, wird sich diese Technologie in weiteren Branchen und für viele Anwendungsfälle verbreiten.

Technik-Trends 2019, die man keinesfalls verpassen sollte

Im Jahr 2019 werden wir eine zunehmende Beliebtheit und Verwendung einer Reihe moderner Trends erleben. Manche werden die digitale Welt überraschen und Verbraucher und Unternehmen dazu drängen, sich anzupassen und Flexibilität für Innovationen zu zeigen. Wer auf die technologischen Veränderungen und die Digitalisierung der Branchen nicht reagiert, kann schnell zu den Verlierern gehören.

Titelbild: ©istock.com – metamorworks

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen