Suchmaschinenwerbung für Anfänger leicht erklärt

0

Für den Erfolg eines Unternehmens ist Internetwerbung unerlässlich. Was auf den ersten Blick sehr einfach aussieht, ist durchaus anspruchsvoll. Der folgende Text erläutert in einfachen Worten die Werbung über Suchmaschinen.

Suchmaschinenwerbung bedeutet Erfolg von Anfang an

Es gibt verschiedene Methode im Internet erfolgreich zu sein. Neben Suchmaschinenwerbung ist Suchmaschinenoptimierung eine oft genannte Möglichkeit.

Suchmaschinenoptimierung, auch SEO genannt ist langfristig. Der Erfolg stellt sich oft erst nach einigen Wochen ein. Mit Suchmaschinenwerbung (SEM) hingegen erzielt der Unternehmer seine Gewinne von Anfang an.

Der bekannteste Anbieter ist Google Adwords. Der User muss nur einen kurzen Anzeigentext erstellen und diesen auf der Seite von Google Adwords einstellen. Allerdings ist erfolgreiche Suchmaschinenwerbung komplex und sollte von einem Fachmann durchgeführt werden.

Google schaltet Anzeigen in den passenden Ergebnislisten der Suchmaschinen. Der Unternehmer sollte sich zumindest für den Anfang an eine Adwords Agentur wenden.

Die Fachleute wissen, worauf sie bei Suchmaschinenwerbung achten müssen und wie sie den höchsten Gewinn daraus ziehen. Die eingesetzte Investition lohnt sich.

Auch lesen: Online Marketing für Einzelhändler: 5 Top Maßnahmen vorgestellt

Wichtig ist die Wahl der passenden Keywords

Suchmaschinenwerbung funktioniert folgendermaßen: Der Kunde sucht nach einer Dienstleistung und gibt ein entsprechendes Keyword ein.

Entsprechend der Eingabe erscheinen auf passende Seiten die sogenannte Adwords Werbung. Um dort zu erscheinen muss der Werbetreibende oder die Agentur ein oder mehrere Keywords definieren.

Das sind die Wörter, nach denen der Kunde voraussichtlich sucht. Beim ersten Gespräch mit der Agentur kommt dieses Thema zur Sprache. Die Keywords sind nicht nur für die Suchmaschinenwerbung wichtig.

Sie müssen auch in einer bestimmten Dichte auf der Internetseite auftauchen. Wer mit Suchmaschinenwerbung beginnt und sich über Keywords bislang keine Gedanken gemacht hat, muss unter Umständen die Seite neu erstellen.

Erscheint die Werbung in den Ergebnislisten der Suchmaschinen und klickt der Interessent darauf, zahlt der Werbetreibende pro Klick einen bestimmten Betrag. Dieser ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Zunächst kosten die Keywords unterschiedlich viel. Für manche Wörter zahlt der Anwender nur wenige Cent, andere hingegen kosten einige Euro. Die Position der Anzeige ist ein weiterer wichtiger Faktor.

Bei Suchmaschinenwerbung auf den Qualitätsfaktor achten

Es gibt noch ein Kriterium für den Preis, das bislang nicht genannt wurde, nämlich den Qualitätsfaktor. Google ist daran interessiert, dass die Seiten auch sinnvolleInformationen bringen.

Seiten, die dieses Kriterium nicht erfüllen, zahlen für einen vergleichbaren Platz in den Suchergebnislisten mehr. Der Qualitätsfaktor hängt von verschiedenen Umständen ab. Wichtig sind aktuelle Informationen auf der Internetseite.

Der Qualitätsfaktor hat einen Wert zwischen 1 und 10. Dieser Wert ergibt sich aus der Nutzererfahrung mit der Seite, die Relevanz der Anzeige sowie die Klickrate.

Je größer die Relevanz der Anzeige ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Anzeige einen hohen Qualitätsfaktor hat. Der Qualitätsfaktor muss bei der Erstellung oder Umgestaltung der Seite eine Rolle spielen.

Wer immer nur die gleichen Aussagen wiederholt und zwischendurch die Keywords irgendwie einstreut, bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit einen geringen Qualitätsfaktor.

Suchmaschinenwerbung ist ein weites Feld

Dieser kurze Artikel kann nur einen kleinen Ausschnitt der Suchmaschinenwerbung darstellen. Es gibt mehrere umfangreiche Bücher, die das Thema behandeln. Wer sich für Suchmaschinenwerbung interessiert, der muss ständig dazulernen. Die Techniken entwickeln sich ständig weiter. Was heute als wahr gilt, kann morgen schon überholt sein. Unternehmer, die mit Google Adwords beginnen, stehen am Anfang einer faszinierenden Reise. Am Ende steht eine deutliche Umsatzsteigerung.
Titelbild: ©iStock – Sompong Lekhawattana

Über den Autor

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen