Online Marketing für Einzelhändler: 5 Top Maßnahmen vorgestellt

0

Auch der Einzelhandel ist von Digitalisierungstendenzen nicht verschont geblieben. Doch welche Maßnahmen aus dem Bereich Online Marketing sind am besten für Einzelhändler geeignet?

Die Sichtbarkeit in Suchmaschinen verbessern

Ein Google My Business Eintrag ist die Basis des Online Marketings für alle Firmen, die einen lokalen Firmensitz mit Öffnungszeiten haben. Dass alle Daten im Eintrag bei Google korrekt sind, ist wichtig, um die Kunden nicht zu verärgern.

Doch damit der Eintrag keinen lieblosen Eindruck macht, gibt es darüber hinaus einige Tipps zu befolgen: Fotos geben realistische Einblicke in die Räumlichkeiten und machen den Eintrag beliebter.

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind Bewertungen. Aus diesem Grund sollte man nicht nur nach Eröffnung des Ladens Kunden und auch Geschäftspartner dazu motivieren, doch einmal eine Bewertung auf Google Maps zu hinterlassen.

Auch eine kontinuierliche Pflege des Eintrags ist wichtig, etwa indem man Fragen im Bereich „Fragen und Antworten“ beantwortet. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, einen Mitarbeiter zu bestimmen, der für diesen Eintrag verantwortlich ist.

App für ein besseres Einkaufserlebnis

Kunden lieben es, in einem Laden einzukaufen, wenn weder Hektik herrscht noch lange Schlangen an den Kassen bestehen. Doch an manchen Tagen bleiben die langen Schlangen nicht aus, beispielsweise vor Feiertagen.

Ein besonderer Luxus für die Kunden ist deshalb eine App, die es den Kunden ermöglicht, Einkäufe online zu bezahlen, wenn sie vor Ort einkaufen.

Wichtig bei einer solchen App ist absolute Zuverlässigkeit, weshalb genügend Geld in deren Entwicklung investiert werden sollte.

Für einen möglichst hohen Bekanntheitsgrad der App können Einzelhändler sorgen, indem im Laden vor Ort entsprechende Werbeplakate aufgehängt werden.

Online-Bewertungen in den Shop-Alltag integrieren

Wer beispielsweise im Supermarkt einkauft, fragt sich: Wie gut ist diese Handcreme eigentlich? Die klassische Methode, um solche Fragen zu beantworten, sind etwa Schilder mit Hinweisen wie „Sieger bei Stiftung Warentest“ & Co.

Doch auch weniger bekannte Produkte können von anderen Kunden für sehr gut befunden werden. Während die Kunden beim Online-Shopping die Möglichkeit haben, sich in Ruhe die Bewertungen anderer Nutzer durchzulesen, bleibt beim Offline-Einkauf stets etwas Unsicherheit.

Aus diesem Grund sind Kunden hocherfreut über Screens, die im Einzelhandel aufgestellt werden, und auf denen Käuferbewertungen oder Likes aus sozialen Netzwerken ersichtlich sind. Ein Nachteil solcher Screens ist freilich ein höherer Stromverbrauch.

Crowd Sourcing – die Interaktion von Usern für die Entwicklung von Produkten nutzen

Wer online Fragebögen zur Verfügung stellt, in denen der Kunde Fragen zu Produkten beantworten kann – vielleicht in Verbindung mit einem Gewinnspiel – sorgt dafür, dass der Kunde das Gefühl erhält, mitreden zu können.

Und das wiederum erhöht die Sympathie des Ladens bei dem Einzelnen. Eine andere Option: Man nutzt den eigenen Social Media-Kanal, um Kunden offen nach ihrer Meinung zu fragen.

Das erhöht die Kundenzufriedenheit enorm, denn die Menschen spüren, dass der Einzelhändler das Alleinstellungsmerkmal der eigenen lokalen Lage nicht ausnutzt, ohne dabei an der eigenen Service- und Produktqualität zu arbeiten.

Social Media: Hier kann über Rabatt-Aktionen informiert werden

Einen Social Media-Kanal haben zahlreiche Einzelhändler. Doch wie kann man einen solchen möglichst gut nutzen?

Die Anzahl der Follower des Social Media-Kanals kann man beispielsweise erhöhen, indem Kunden aktuelle Rabatt-Aktionen einsehen können, wenn sie dem Unternehmen auf Facebook & Co. folgen.

Darüber hinaus ist es wichtig, sich auf Social Media-Kanälen mit den Kunden zu unterhalten. Auf diese Weise macht der Betrieb einen sympathischeren Eindruck, und es ist auf diese Weise auch leichter möglich, sich potenziellen Bewerbern als attraktiver Arbeitgeber präsentieren zu können.

Selbstredend ist die Pflege eines Social Media-Channels eine zeitraubende Angelegenheit, weshalb es auch für einen solchen Kanal einen zuständigen Mitarbeiter geben muss.

Fazit: Als lokaler Betrieb auch im Internet an Sichtbarkeit gewinnen

Konsumenten sind verwöhnt und von Online-Shops gewöhnt, auf diverse Alltagserleichterungen zugreifen zu können wie Apps oder Preisvergleichsmöglichkeiten. Deshalb wirkt es auf Kunden innovativ, wenn sich auch der Einzelhandel internetaffin präsentiert. Dies setzt jedoch voraus, dass Online Marketing-Maßnahmen durchgeführt werden. Die vorgestellten Maßnahmen sind für den Einzelhandel optimal geeignet.
Titelbild: ©iStock – ipopba

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen