Modernes Home Office gestalten – Tipps für eine optimale Einrichtung

0

Mann sitzt im Home Office

Für das konzentrierte, produktive Arbeiten im Home Office gilt es beste Bedingungen zu schaffen. Dazu gehört eine optimale Gestaltung für den häuslichen Arbeitsbereich.

Home Office gestalten – der Raum

Im Idealfall steht für das Home Office ein separater Raum zur Verfügung. Alternativ kann im Wohnzimmer oder einem anderen Raum ein Bereich abgegrenzt werden.

Dafür eignen sich hohe, gut abschirmende Raumteiler wie Hochregale, Faltwände oder Leichtbauwände. Die Raumteiler sollten einen gewissen Schallschutz bieten, damit auch ungestörte Videokonferenzen und berufliche Telefonate möglich sind.

Nach Möglichkeit sollte das so abgegrenzte Büro über ein Fenster verfügen, damit nicht ständig bei Kunstlicht gearbeitet wird und sich das Home Office gut durchlüften lässt.

Beides schafft gute Voraussetzungen, hier produktiv arbeiten zu können. Der Arbeitsbereich sollte groß genug für die nötigen Büromöbel sein, um ein modernes Home Office zu gestalten.

Wer keinen Platz für die nötigen Bürogeräte, den richtigen Schreibtisch, ausreichend Ablagen und genug Bewegungsraum für den Drehstuhl hat, wird sich im heimischen Büro nicht wohlfühlen. Das verleitet zu häufigen Arbeitsunterbrechungen und beeinträchtigt die Konzentration.

Modernes Home Office gestalten – die Einrichtung

Die Einrichtung im Home Office sollte zweckmäßig und vom angenehmen Design sein. Das schafft nicht nur eine gute Arbeitsatmosphäre, sondern hinterlässt auch bei den Videopartnern einen professionellen Eindruck. Auch sollten keine arbeitsfremden Gegenstände im Raum stehen, denn dieser Raum ist ein Büro.

Trocknet die Familienwäsche auf einem Ständer oder stehen auf der Kommoden neben dem Zeitungsstapel Weinflaschen, entsteht der Eindruck, dass hier nicht produktiv gearbeitet wird. Die wichtige Grundausstattung für den gut eingerichteten Arbeitsbereich umfasst:

  • Schreibtisch mit Ablagemöglichkeiten
  • Schreibtisch-Drehstuhl
  • Beistelltisch, Bürocontainer oder Kommode für Zusatzgeräte
  • Regal oder/und Aktenschrank
  • Schreibtischleuchte, Hintergrundbeleuchtung

Das Zentrum im Home Office bilden der Schreibtisch und der ergonomische Schreibtischstuhl. Der Schreibtisch muss ausreichend groß sein, Platz für die Schreibtischlampe und kurzzeitige Ablagen bieten.

Eine kleine, klappbare Laptop-Konsole an der Wand oder ein x-beliebiger alter Beistelltisch tun es nicht, zumal diese auch ergonomische Ansprüche nicht erfüllen.

Um produktiv zu arbeiten ist ein stabiler Schrteibtisch mit Auszügen oder mit einem Untertisch-Rollcontainer die beste Lösung. Zu wichtigen Printdokumenten sollten weder Besucher noch die Kinder Zugang haben. Dafür bietet sich ein sicher verschließbarer Schrank oder verschließbarer Rollcontainer an.

Video: Homeoffice – Arbeitsplatz zu Hause richtig gestalten

Die richtige Beleuchtung – modernes Home Office gestalten

Für gute Lichtverhältnisse sorgen genügend Tageslicht und eine funktionale, gut aufeinander abgestimmte Raumbeleuchtung. Licht ist ein entscheidender Faktor um optimal das moderne Home Office zu gestalten. Zu wenig Licht bewirkt vorzeitige Müdigkeit und überfordert die Augen.

Der ergonomische Schreibtisch wird am besten seitlich zum Fenster aufgestellt, um einen Blendeffekt zu vermeiden. Gegen starke Sonneneinstrahlung sollte eine Innenjalousie oder außen eine Fenstermarkise angebracht werden.

Lampen wie Schreibtischlampe, Zentralleuchte, Deckenspots und Hintergrundlicht sollten in einem Arbeitszimmer von ca. 15 m² insgesamt ca. 4000 Lumen aufbringen. Von Vorteil sind dimmbare Decken- und Hintergrundleuchten, die sich bedarfsgerecht regeln lassen.

Das ideale Arbeitslicht ist eine Schreibtischleuchte mit Tageslichtqualität, denn Tageslicht ist der Konzentration förderlich. Die Deckenbeleuchtung muss den gesamten Raum ausleuchten.

Für eine exzellente Lichtverteilung sorgen dümmbare Deckenspots. Bei der Bildschirmarbeit genügen in der Regel eine hochwertige Arbeitsleuchte, Hintergrundlicht oder leicht gedimmte Deckenbeleuchtung.

Keine Lampe sollte in den Monitor blenden. Das ist für die Augen ungesund und stört auch die Video-Gesprächspartner. Eine gut geplante Beleuchtung im Arbeitsbereich wirkt sich direkt auf die Leistung aus, verhindert Ermüdung, Kopfschmerzen und Augenschäden bei der Bildschirmarbeit.

Fazit: Das Büro zu Hause perfekt und professionell gestaltet

Das moderne Home Office zu gestalten, erfordert eine gute Raumplanung und funktionale Einrichtung. Hochwertige, ergonomische Möbel für den Arbeitsplatz entlasten und fördern gesundes Sitzen. So fällt es leichter, daheim produktiv zu arbeiten. Der optimale Home Office wird durch Beleuchtung ohne Blendeffekt in Tageslichtqualität vervollständigt. Wer diese Tipps befolgt, fühlt sich im Home Office wohl und steigert die Leistungsfähigkeit.

Titelbild: © iStock – BartekSzewczyk

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen