Laptop Akku richtig laden: Fehler, die man nicht machen sollte

0

Um einen Laptop betriebsbereit zu halten, muss der Akku von Zeit zu Zeit an die Steckdose angeschloßen werden. Wenn der Computer einen Lithium-Ionen-Akku besitzt, kann der Stromspeicher aufgeladen werden, unabhängig davon, ober dieser vollständig entladen ist oder nicht.

Viele Lithium-Ionen-Akkus verfügen über eine Schnellladefunktion

Die Schnellladefunktion ist eine Option, entweder auf einer benutzerdefinierten Registerkarte im Dialogfeld Energieoptionen einzustellen ist.

Manchmal ist diese Funktion auch über eine spezielle Akkusoftware verfügbar, die mit dem Laptop geliefert wurde. Zur Not kann eine schnelle Aufladung viel Zeit sparen.

Spielt die Zeit keine Rolle, kann der Akku des Laptops auch langsam aufgeladen werden. Lithium-Ionen-Akku müssen nicht routinemäßig vollständig entladen und dann wieder aufgeladen werden.

Experten empfehlen, den Akku bei einem Ladezustand von etwa 20 Prozent neu aufzuladen. Moderne Laptops sind so konzipiert, dass der Ladevorgang abgebrochen wird, wenn die Kapazität 100 Prozent erreicht.

Ein Akku wird auch bei einem ausgeschalteten Laptop aufgeladen. Das Aufladen des Stromspeichers dauert nicht länger, wenn der Rechner während des Ladevorgangs verwendet wird.

Besitzer eines älteren Laptops (fünf Jahre oder älter), sollten sich im Handbuch über die elektrischen Eigenschaften des Modells informieren.

Oft enthalten diese Geräte noch Nickel-Metallhydrid-Akkus, die ihre volle Ladekapazität „vergessen“ und immer weniger Strom speichern.

Den Laptop an der Steckdose lassen

Es ist unproblematisch, mit einem Laptop zu arbeiten, der mit dem Stromnetz verbunden ist. Tatsächlich funktionieren die meisten leistungsstarken Gaming-Laptops am besten, wenn sie am Stromnetz angeschlossen sind.

Der wichtigste Faktor für den Zustand des Akkus ist die Anzahl der Entladezyklen. Egal wie vorsichtig Benutzer sind, die Leistung des Akkus wird sich mit der Zeit verschlechtern.

Wird eine intensive Anwendung wie zum Beispiel ein Spiel ausgeführt, kann die Anzahl der Ladezyklen verringert werden, wenn der Computer am Stromnetz bleibt.

Der Laptop sollte jedoch nicht die ganze Zeit in diesem Zustand belassen werden. Das ist nur sinnvoll, wenn der Akku sonst sehr schnell entladen würde.

Falls der Computer eine Weile nicht verwenden werden soll, ist es besser, den Akku mit einer Kapazität von 40% bis 50% zu lagern, als ihn zu 100 Prozent aufzuladen.

Besonders bei hohen Temperaturen entlädt sich ein voll aufgeladener Akku schneller. Hitze ist der schlimmste Feind einer Laptop-Batterie.

Software zum Überwachen des Ladezustands

Es kann schwierig sein, auf einen Blick zu erkennen, wie sich die Batterie im Laptop verhält. Geräte wie iPhones verfügen über native Einstellungen für die Batteriewartung und Warnungen, die zumindest einige Informationen enthalten.

Diese Diagnosen sind jedoch auf Laptops oft nur schwer zu finden. Hier sind einige Optionen für Batterieüberwachungs-Apps, die Benutzer berücksichtigen sollten.

  • BatteryCare – Für Laptops unter Windows, mit vielfältigen Funktionen
  • Batterymonitor – Für MacOS, benutzerfreundlich, mit Warnfuktionen

In den Energieeinstellungen von Windows 10 befindet sich ein Modus zum Sparen von Energie. Sollte der Strom zur Neige gehen, können dadurch können alle nicht benötigten Anwendungen abgeschaltet werden.

Durch Aktivieren des Batteriesparmodus des Computers kann verhindert werden, dass der Batteriestand konstant auf Null Prozent sinkt. Leider ist die Anzeige nicht ganz fehlerfrei. Das macOS-Betriebssystem besitzt eine ähnliche Funktion.

Adaptive Helligkeitsmodi sind ebenfalls eine gute Idee. In diesen Modi wird die Helligkeit des Bildschirms an das Umgebungslicht angepasst.

Das verlängert die Akkulaufzeit, wenn sich der Computer an einem gut beleuchteten Ort befinden. Diese Energieeinsparungen summieren sich im Laufe der Zeit und führen zu einer längeren Akkulaufzeit. Benutzer sollten auch daran denken, den Dunkelmodus des Laptops zu aktivieren.

Richtiges Laden erhöht die Lebensdauer eines Laptop-Akkus

Der Akku gehört zu den wichtigsten Komponenten eines Laptops. Die Batterien erfordern besondere Aufmerksamkeit und Pflege. Fehlt diese Zuwendung, muss der Akku früher oder später ersetzt werden. Durch die hier dargestellten Tipps, ist es möglich, die Akkulaufzeit optimal zu nutzen.

Titelbild: ©iStock – Vladimir Sukhachev

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen