IFA 2017 Berlin – Das waren die Highlights der diesjährigen Funkausstellung

0

Auch wenn man zuweilen meint, dass es in Sachen Technik inzwischen so gut wie nichts mehr gibt, dass es nicht gibt, wartet die Internationale Funkausstellung doch jedes Jahr mit bahnbrechenden technologischen Neuheiten auf. Dabei bildete die gerade abgelaufene IFA 2017 Berlin keine Ausnahme. Auch in diesem Jahr gab es wieder einiges zu bestaunen.

Auch die Liebe zur Technik geht durch den Magen

Mit zu den interessantesten Neuerscheinungen der IFA 2017 Berlin zählt der Dialog Garer von Miele. Bei diesem können verschiedene Lebensmittel gleichzeitig im Ofen gegart werden. Kartoffeln, Gemüse und Fleisch sind dadurch gleichzeitig auf den Punkt fertig. Möglich wird dies durch elektromagnetische Wellen.

Gegenüber einer herkömmlichen Mikrowelle befinden diese Wellen sich nicht nur in einem anderen Bereich sondern geben außerdem Rückmeldung, in welchem Ausmaß die einzelnen Lebensmittel bereits gegart sind. Auf diese Weise werden alle Speisen gleichzeitig fertig. Endgültig auf dem Markt kommt der Dialog Garer im April 2018.

Das Säubern der eigenen vier Wände wird noch einfacher

Saug- und Wischroboter sind seit Jahren auf dem Vormarsch und erfreuen sich großer Beliebtheit. Allerdings irrten diese bisher häufig eher ziellos herum und sorgten für Sauberkeit nach dem Zufallsprinzip. Auf der IFA 2017 Berlin wurden gleich mehrere neue Modelle vorgestellt.

Viele dieser neuen Saugroboter verfügten inzwischen über eine Sprachsteuerung. Besonders heraus sticht dabei der Roxxter von Bosch. Dabei handelt es sich um einen Saugroboter der über eine per WLAN verbundene Kamera verfügt und auf diese Weise gezielt auf bestimmte Winkel eines Zimmers angesetzt werden kann, sondern er kennt sich außerdem räumlich so aus, dass er gezielt in bestimmte Zimmer geschickt werden kann. Aufgrund der Verbindung ans WLAN kann er auch von unterwegs per Smartphone angesteuert werden.

Virtuelle Realität und Drohnen der anderen Art

Selbstverständlich ging es bei der IFA 2017 Berlin aber nicht nur um praktische Haushaltshelfer. Auch der spielerische Aspekt moderner Technik fand breiten Raum. Vor allem für Star Wars Fans hatte die Funkausstellung einiges zu bieten. Allen voran ist hier das Augmented Reality Set von Lenovo zu nennen.

Dieses bietet mit den Jedi Challenges echt anmutende Laserschwertduelle mit Schurken der dunklen Seite der Macht wie Keylo Ren oder Darth Vader. Wer schon immer einen T-65 X-Wing Starfighter fliegen wollte hat ab jetzt mit der im Star Wars Design entworfenen Drohne von Propel hierzu Gelegenheit.

Wem es dagegen weniger um Optik sondern um möglichst weitgehende Erkundungsmöglichkeiten geht, ist mit der PowerRay von PowerVision am besten aufgehoben: Diese Drohne kann bis zu dreißig Meter tief tauchen. Die während der Tauchgänge aufgenommenen Videos haben 4k Qualität.

Ein Bummel durch die Zukunft

Smartphones mit neuen Fähigkeiten, vertikale Plattenspieler, die als Wandschmuck dienen können und Türschlösser mit App-Funktion: Auf der IFA 2017 Berlin gab es viel zu bestaunen, was in den kommenden Monaten und Jahren in technischer Hinsicht Einzug in den Alltag halten wird. Welche dieser Neuerungen sich am Ende tatsächlich am Markt durchsetzen werden bleibt abzuwarten. In jedem Fall aber war die Funkausstellung ein spannender Ausblick in die Zukunft der Technik.
Titelbild: ©istock.com – Heiko Küverling

Teilen.

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen