Die neuen Google Smartphones: Was taugen Google Pixel 2 und Pixel XL wirklich?

0

Die zweite Generation der Pixel-Smartphones von Google stellt die Nutzer vor die Wahl. Pixel 2 und Pixel 2 XL sind konstruktiv weitgehend gleiche Geräte, die optisch aber sehr unterschiedlich erscheinen.

Hohe Preise und zahlreiche Funktionen

Seit Google 2016 die Geräte der Nexus-Reihe einstellte und neue Google Smartphones im Pixelbereich aus der Taufe hob, stiegen die Preise für ein neues Google-Smartphone. Dieser Umstand ändert sich wohl auch demnächst nicht, denn ein neues Google Smartphone liegt etwa auf einem Preisniveau mit den Samsung-Modellen oder den iPhones von Apple. Da stellt sich zwangsläufig die Frage, welchen Wert die Modelle haben und wo die Vorteile stecken. Erst einmal sind die Geräte bei der Materialauswahl sehr edel. Plastik findet sich nicht mehr, dafür aber Glas und Metall. In dieser Tradition liegen auch Google Pixel 2 und Pixel XL.

 

Eine Auswahl nach vielen Kriterien

  1. Gehäuse
    Die Rückseiten von Pixel 2 und Pixel 2 XL ähneln sich sehr stark, sie sind in einen Glas- und einen Metallbereich unterteilt. Das hebt ein neues Google Smartphone aus der Flut anderer Modelle heraus. Neue Google Smartphones besitzen den Fingerabdrucksensor an der optimalen Stelle. Die Antennenstreifen wurden komplett von der Rückseite verbannt, beim Pixel 2 XL sind sie sogar unsichtbar. Das attraktivste Detail liegt allerdings bei den beiden Pixels auf der Vorderseite. Die Lautsprecher im Stereobereich wurden oben und unten angebracht. Werden die Pixel am unteren Rand zusammengedrückt, können ankommende Anrufe stumm geschalten werden. Beide Smartphones sind nach der IP67 gegen zeitweiliges Untertauchen im Wasser geschützt und zudem staubdicht.
  2. Display
    Hier weisen neue Google Smartphones gravierende Unterschiede auf. Der einigermaßen randlose Bildschirm beherrscht das Pixel 2 XL, er wird durch ein kratzfestes Gorilla Glas 5 geschützt. Gegenüber dem Pixel 2 mit einer Displaygröße von 5,5 Zoll, misst er beim 2 XL ganze sechs Zoll. Das Display erweist sich zudem als blickwinkelstabil und für helle Umgebung gut geeignet.
  3. Kamera
    Heute gilt die Kamera als das Kaufargument für ein neues Google Smartphone. Hier weisen beide Pixel 2 Stärken auf. Googles Pixel hat jedoch keine Doppel-Kameras. Bei beiden Smartphones steht die 12,2-MP-Kamera ein Stück aus dem Gehäuse hervor. Porträts gelingen so scharf, dass einzelne Haare gut erkannt werden.

Viel Speicherplatz ermöglicht optimales Arbeiten

Es gibt noch zahlreiche weitere Kriterien, die die Vorzüge der neuen Smartphones von Google zeigen.
Pixel 2 und Pixel XL werden mit Android 8.0 Oreo geliefert. Die Suchleiste befindet sich hier am unteren Rand – oben werden Datum und Wetter angezeigt. Viele technische Komponenten spielen eine Rolle. Angetrieben werden beide Pixel 2 durch den Qualcomms Top-Prozessor Snapdragon 835. Der Chip wird von vier GB Arbeitsspeicher unterstützt. Dazu kann zwischen einem nicht erweiterbaren Speicher von 64 oder 128 GB gewählt werden.

Ein neues Google Smartphone bringt Vorteile

Google Pixel 2 und Pixel XL sind technisch auf einem hohen Stand. Zudem verspricht Google Updates für die nächsten drei Jahre. Das betrifft neue Android-Versionen und Sicherheits-Patches. Weiterhin haben beide eine eSim eingebaut. Das könnte für manche Verbraucher ein gutes Kaufargument darstellen. Beim Wechsel des Mobilfunkanbieters muss keine neue Sim-Karte ins Gerät gelegt werden. In Deutschland ist diese Funktion allerdings noch nicht verfügbar. Google ist hier also der Zeit voraus!

Titelbild: ©iStock.com – Diego Cervo

Teilen.

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen