Worauf Sie beim Druckerkauf achten sollten

0

Von brillanten farbigen Familienfotos über Dokumente für das Home Office bis hin zu Flyern für den Kindergeburtstag – für jeden Bedarf gibt es den richtigen Drucker. Doch die Auswahl ist nicht ganz einfach. Es gibt verschiedene Drucktechnologien, von denen jede für unterschiedliche Anforderungen geeignet ist. Die folgenden Hinweise helfen Benutzern die richtige Entscheidung zu treffen.

Laserdrucker – Keiner druckt schneller

Bereits im Jahre 1984 stellte Hewlett-Packard den ersten Laserdrucker vor. Obwohl die Technologie schon lange existiert, sind Laserdrucker immer noch gut, weil sie hohe Druckgeschwindigkeiten, eine scharfe Ausgabe und niedrige Kosten pro Seite kombinieren.

Wie Kopierer verwenden Laserdrucker eine fotografische Trommel, um elektrisch geladenen Toner anzuziehen und auf Papier zu übertragen, wo das Bild durch eine erhitzte Walze fixiert wird.

Viele preiswerte Laserdrucker sind monochrom und eignen sich am besten zum Drucken von Text und einfachen Grafiken. Sie sind preisgünstig und kosten ab 100 Euro. Bis vor kurzem waren Farblaserdrucker für Einzelpersonen oder kleine Unternehmen zu teuer, aber mittlerweile gibt es mehrere Modelle für weniger als 200 Euro.

Diese Drucker sind eine sinnvolle Alternative zu Farbtintenstrahldruckern und zum Drucken von Flugblättern, Tabellenkalkulationen und Broschüren geeignet.

Laserdrucker lassen sich in Netzwerke integrieren und mit zusätzlichen Funktionen wie Scanner, Kopierer und Fax kombinieren. Wer jedoch hoch auflösende Fotos drucken möchte, sollte besser auf einen Tintenstrahldrucker ausweichen.

Video: nachgehakt: Tintendrucker – Billiger drucken mit nachfüllbaren Tanks

Tintenstrahldrucker – Große Auswahl und hohe Perfektion

Tintenstrahldrucker haben in den letzten 10 Jahren einen großen Aufschwung genommen. Moderne Tintenstrahldrucker sind sehr vielseitig und können sowohl gestochen scharfen Text als auch farbenfrohe Fotodrucke erzeugen. Die meisten Hersteller bieten sowohl Allzweck- als auch Foto-Tintenstrahldrucker an.

Tintenstrahldrucker drucken ein Bild, indem sie einen genau kontrollierten Strom winziger Tintentröpfchen aus einer oder mehreren Patronen auf eine Vielzahl von Papiersorten auftragen. Jeder Hersteller verwendet leicht unterschiedliche Techniken. Die Größe der Tröpfchen, die Art und Weise, wie sie auf das Papier aufgebracht werden, und die Softwarealgorithmen für das Farbmischen bestimmen die Bildqualität.

Obwohl Tintenstrahldrucker recht schnell sind ist der Druckprozess im Vergleich zum Laserdruckvorgang relativ langsam. Außerdem sind die Tintenpatronen und Spezialpapiere recht teuer. Daher eignen sich Tintenstrahldrucker am besten für Heimanwender und kleine Unternehmen mit leichten oder wechselnden Druckanforderungen. oder diejenigen, die qualitativ hochwertige Grafiken und Fotos erstellen müssen.

Die Druckqualität eines Tintenstrahl-Fotodruckers ist mit der eines herkömmlichen Fotodrucks vergleichbar. Ein weiterer großer Vorteil: Die Drucker können normalerweise direkt von kompatiblen Digitalkameras drucken (über eine spezielle Art von USB-Verbindung namens PictBridge), und viele Modelle akzeptieren auch Speicherkarten wie CompactFlash oder SD-Memory Sticks.

Multifunktionsdrucker – Starke Leistung, günstiger Preis

Multifunktionsdrucker, auch All-in-One Drucker genannt, sind die Schweizer Armeemesser unter den Druckern. Sie kombinieren Kopier-, Scanner-, Drucker- und in einigen Modellen Faxfunktionen in einem Gerät und sind damit ideal für Heimbüros und kleine Unternehmen geeignet.

Die Multifunktionsgeräte sind entweder mit Laserdruck für schnellen Text und gelegentlichen Grafiken oder Tintenstrahldruck für lebendige Fotos und hochwertige Grafiken erhältlich. Die besten Modelle verfügen über Flachbettscanner, USB- und WLAN-Anschlüsse und Speicherkarteneinschübe.

Sie können beidseitig drucken und besitzen eine automatische Dokumentenzuführung zum Scannen, Faxen und Kopieren von mehrseitigen Dokumenten. Die Preise variieren nach verwendeter Drucktechnologie und Funktionsumfang.

Die Kosten nicht aus den Augen verlieren

Multifunktionsgeräte eigenen sich auch scannen, kopieren und faxen. Mit der mobilen Druckfunktion kann bequem vom Smartphone oder Tablet aus gedruckt werden. Die Preise für persönliche Drucker oder Multifunktionsgeräte sehen ziemlich verlockend aus. Der Kaufpreis ist jedoch nur der Anfang. Verbrauchsmaterialien wie Tinte oder Toner, Papier oder Fotopapier können schnell die Kosten des Drucker übersteigen.
Titelbild: © iStock – vladwel

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen