„Playstation Now“ streaming für PS4: Bald verfügbar!

0

In ein paar Wochen können endlich auch PS4-Spiele auf dem Windows-Rechner gezockt werden. Darauf haben die Gamer schon lange gewartet und nun ist es fast soweit.

Zugriff auf eine Vielzahl von Titeln aus der Playstationwelt

Sony hat endlich angekündigt, auch für PS4-Spiele seinen Streamingdienst anzubieten. Damit kommt das Unternehmen dem Wunsch vieler Gamer nach, bekannte PS4-Titel auf einem PC zocken zu können. Bisher waren nur Spiele für die Playstation 3 verfügbar. So plant Sony schon erste Testdurchläufe mit ausgewählten Spielern, welche die neue Funktion ausgiebig ausprobieren und bewerten sollen.

In den Genuss von Playstation now streaming kommen allerdings nur Abonnenten des Dienstes, die eine monatliche Gebühr von 20 Dollar zahlen. Zu Anfang besteht die Möglichkeit, den Dienst sieben Tage lang kostenlos zu testen.

Wer danach aber zahlt, der hat den vollständigen Zugriff auf die Bibliothek und kann seine Lieblingsgames jederzeit auf dem Rechner spielen.

Auf aktuelle Blockbuster muss vorerst verzichtet werden

Einen ersten Wermutstropfen gibt es leider jetzt schon. Die heiß ersehnten Blockbuster, wie zum Beispiel Uncharted 4 stehen vorerst nicht zur Verfügung. Vielmehr finden sich etwas ältere Versionen im Angebot, die sich über den Markt nicht mehr so gut verkaufen lassen.
Wen das aber nicht stört, der kann sich auf Titel freuen wie:

  • Batman: Arkham Origins
  • Sony Red Dead Redemption

Sony hat schon versprochen, nach und nach auch aktuelle Blockbuster auf dem Marktplatz anzubieten. Daher müssen sich die Gamer noch eine Weile gedulden, bis sie auch mit Nathan Drake in Uncharted auf Entdeckungsreise gehen können.

Streamingdienst nicht für alle Länder bereitgestellt

Sony bietet seinen Streamingdienst aktuell nur in den USA, in Belgien, den Niederlanden und in Großbritannien an. Deutsche Nutzer müssen bisher auf das Angebot verzichten, da sich Playstation now streaming hier zu lande noch in der Testphase befindet.

Sony arbeitet aber bereits fieberhaft daran, diesen Dienst auch für Deutschland und weitere andere Länder anzubieten.

Auch Microsoft plant für seine Xbox One einen entsprechendes Abonnement, wenngleich dieses Angebot vorerst auf die Konsole beschränkt ist. So besteht hier die Möglichkeit, ausgewählte Titel auf die Festplatte der Konsole zu einem monatlichen Festpreis zu laden.

Wer den Wettbewerb gewinnt, bleibt noch ungewiss.

Wir dürfen also gespannt darauf sein, wie sich die beiden Branchenriesen im gegenseitigen Wettbewerb mit neuen Streamingangeboten und Abovarianten gegenseitig übertreffen werden.
Aktuell ist Sony mit seinem Playstation now streaming schon einen Schritt weiter, auch wenn dieser noch nicht in allen Ländern verfügbar ist und aktuelle Blockbuster im Angebot fehlen.

 

Titelbild: ©istock.com – dolgachov

Teilen.

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen