Handyhüllen im Test – Silikon vs. Hard Case

2

Die meisten Handybesitzer pflegen ihr Gerät und möchten es möglichst gut vor äußeren Einflüssen schützen – moderne Technologie ist schließlich empfindlich. Längst hat sich die Handy Case als Sicherheitsoption etabliert, wobei flexible und harte Modelle angeboten werden. Nun stellt sich die Frage, welche Variante sich als die Bessere herausstellt.

Handyhüllen – Schutz und Zierde vereint

Mit fortschreitender Entwicklung werden die Geräte immer empfindlicher. Innovative Features und sensible Bauteile erfordern ein Höchstmaß an Sicherheit. Nutzern fällt es oft schwer, ständig auf den Zustand ihrer Geräte zu achten. Mithilfe einer Handyhülle löst sich dieses Problem wie von selbst. Unabhängig vom Modell erfüllen die Cases vorrangig den Zweck der Vermeidung von Schäden durch äußere Einflüsse. Ein Mobiltelefon, für welches eine Hülle genutzt wird, ist Gefahren weniger ausgesetzt, zum Beispiel Stöße. Fällt das Gerät auf den Boden, dämpft das Etui den Stoß und vermeidet größere Schäden.

SpiderappBeim Transport in der Handtasche gerät das Handy mit spitzen und scharfkantigen Utensilien, etwa mit Schlüsseln, in Berührung. Stabile Handy Cases verhindern Kratzer im Display und bewahren, insbesondere bei Touchscreen-Modellen, die Funktionsfähigkeit. Außerdem gewährleisten viele Hüllen Schutz vor Regenwasser. Neben den praktischen Eigenschaften bringt eine Case auch optischen Reiz. Bunte und einfarbige Angebote mit und ohne Motive lassen Interessenten ausreichend Raum für die Wahl der optimalen Handyhülle. Unterschiede gibt es in der Beschaffenheit der Etuis, was mit verschiedenen Vor- und Nachteilen einhergeht.

Die Silikon Case ist flexibel und griffig

Aufgrund ihrer Eigenschaften sind Handyhüllen aus Silikon beliebte Modelle. Ein klarer Vorteil ist die Beweglichkeit des Etuis. Einerseits passt sich die Hülle dem Gerät optimal an. Andererseits umschließt sie das Gerät fest und ohne Zwischenräume; sozusagen wie eine Haut. Das Handy rutscht in der Case nicht umher und wird fixiert, sodass das Herausfallen des Telefons kaum möglich ist. Zudem liegt die Silikonhülle sicher in der Hand. Grifffestes Material rutscht nicht auf der Haut und es besteht weniger die Gefahr, dass die Hülse herunterfällt. Außerdem ist die Schutzhülle von dünner Beschaffenheit und nimmt nicht mehr weg als das Handy selbst. Der Schutzmechanismus greift, wenn das Telefon von höherer Distanz fällt oder auf spitzen Kanten landet, eher geringfügig. Qualitätsvolle Angebote sind jedoch durchaus in der Lage, solche Stürze abzufangen.

Hard Cases als stabile Alternative

Die harte Ausführung schützt das Handy effektiv vor negativen Einwirkungen jeglicher Art; seien es hohe Stürze und unsanfte Kontakte mit Gefahrenstellen. Darüber hinaus findet sich im Handel ein weitaus größeres Angebot an Hard Cases als an Silikonhüllen. Des Weiteren spricht die Optik für die harte Variante. In Gestalt und Ausführung liegen die harten Handyhüllen vorn. Auch die Reinigung fällt leicht, da Verschmutzungen nicht dauerhaft am Material haften. Als Nachteil der Hard Cases erweist sich deren starrer Bau. Beim Kauf muss auf die richtige Passform geachtet werden, sowie auf den Umfang des Schutzes. Es gibt Etuis, die nur den Rahmen oder eine Seite vollständig verbergen. Alternativ gibt es Objekte, welche auf die Sicherung mehrerer Flächen und sogar des ganzen Telefons ausgelegt sind.

Käufer haben die Wahl – Nutzen miteinander vergleichen

Beide Hüllenarten weisen differenzierte Vor- und Nachteile auf. Die Optik sollte dabei eine untergeordnete Rolle spielen. Im Vordergrund stehen die Eigenschaften der Case, da sich diese auf die Effektivität im Ernstfall auswirken. Am besten fällen Käufer die Entscheidung anhand bestehender Gefahren, etwa Transport und Gebrauch des Handys im Alltag.

Ebenfalls interessant: Smartphone im Test – Welches ist das beste ?
Bildquelle: ©iStock.com/poplasen, ©iStock.com/sutteerug

Teilen.

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

2 Kommentare

  1. Super Artikel. Ich finde Silikonhüllen am besten. Guter Schutz und erhältlich in vielen schönen Farben. Liebe Grüße, Mihaela

  2. Hi Andreas,

    guter Vergleich. Mir gefallen beide Varianten sehr gut. Beim Design kannst du heutzutage ja eine Handyhülle selbst gestalten, da können alle Wünsche umgesetzt werden.

Kommentar hinterlassen