Blinkende Eiswürfel – ein toller Partygag und eine effektive Deko

0

Technisch sind wir in einem permanenten Fortschritt und der macht praktisch vor nichts mehr Halt. Blinkende und leuchtende Eiswürfel für Cocktails und Partydrinks sind ein ganz besonderer Gag, der ein echter Blickfang ist und zudem auch noch für andere Zwecke verwendet werden kann.

Es blinkt im Glas – blinkende Eiswürfel als effektive Party-Dekoration

Eiswürfel im Cocktail oder im Drink sind gängig und auch farbige Eiswürfel sind nichts mehr, wohin der Blick sich noch großartig richtet. Also muss mehr Spannung her und was die da ein effektiverer Blickfang, als ganz einfach das Glas mit dem Partydrink effektiv zu beleuchten? Damit die Eiswürfel im Glas auch wirklich auffallen, können sie wahlweise auf schnelles oder langsames Blinken oder auf dauerhaftes Leuchten eingestellt werden.

Die künstlichen Eiswürfel sind zudem in verschiedenen Farben erhältlich, so dass garantiert keine Langeweile im Glas aufkommt und auf Wunsch die Eiswürfel auch noch farblich auf das jeweilige Getränk abgestimmt werden können. Auf jeden Fall sind die blinkenden Eiswürfel auf jeder Party ein toller Blickfang und zudem auch eine tolle Überraschung für die Gäste. Wer mag, kann die blinkenden Eiswürfel auch ganz einfach an die Gäste verschenken, indem sie ihre künstlichen, dekorativen Eiswürfel nach der Party einfach mit nach Hause nehmen können.

Video: LED Eiswürfel: Showeffekt für zu Hause

Absolut sicher und völlig ungefährlich die Gläser durch blinkende Eiswürfel dekorieren

Die blinkenden oder permanent leuchtenden Eiswürfel sehen aus wie große Eiskristalle, die im Glas herum schwimmen. Im Inneren der Gläser sind die farbigen LEDs eingebaut. Per Knopf an der – im Glas völlig unsichtbaren – Unterseite der Eiswürfel ist ein Knopf angebracht, mit dem die Eiswürfel ein- und ausgeschaltet und wahlweise vom Dauerleuchten in den Blinkmodus versetzt werden können.

Die gesamten Eiswürfel sind absolut wasserdicht gearbeitet, so dass keine Flüssigkeit aus dem Drink an die Technik des Eiswürfels gelangen kann und damit auch keine Gefahr durch einen möglichen Kontakt zwischen Getränk und Batterie entsteht. Auch gesundheitlich sind die Eiswürfel absolut unbedenklich, weil sie einerseits absolut sicher verschlossen sind, andererseits auch keine giftigen Bestandteile enthalten sind.

Da in Deutschland vertriebene Artikel, die mit Lebensmitteln in Kontakt gelangen, strenge Vorschriften gelten, mussten sich auch die LED Eiswürfel diesen strengen Prüfungen unterziehen.

Blinkende Eiswürfel können noch andere dekorative Effekte erfüllen

Immer dann, wenn gemeinsam mit Flüssigkeit ein dekorativer Leuchteffekt gegeben sein soll, können die LED Eiswürfel praktisch zum Einsatz kommen. Dass sie als Party-Effekt in den Drinks eine wirksame Deko sind, ist keine Frage – aber eben auch nur eine Nutzungsmöglichkeit. Auch in Vasen können die blinkenden Eiswürfel eine witzige Dekoration sein und für Bewunderung sorgen. Auch einfach als raffinierte Tisch-Dekoration können die Eiswürfel zum Einsatz kommen, wenn sie einfach locker auf dem Tisch drapiert werden.

Die Gartenparty steht an? Dann können auch hier die Eiswürfel in den Getränken oder in einfach auf dem Tisch platzierten Gläsern wirksam für dekorative Effekte sorgen. Ein besonderer Gag können die LED Eiswürfel auch in der Badewanne sein, wenn sie stimmungsvoll im warmen Wasser herumschwimmen und den Schaum effektvoll ausleuchten. Die Eiswürfel sind wirklich vielfältig und völlig gefahrlos als Deko nutzbar.

Blinkende Eiswürfel – ein toller Gag für die nächste Party

LED Eiswürfel, die das Partygetränk zwar nicht kühlen, allerdings wirksam beleuchten, sind eine tolle Deko-Idee für die nächste Party. Zudem können die blinkenden LED Eiswürfel überall dort zum Einsatz kommen, wo wirksame Beleuchtung erzielt werden soll – und das durch ihre Wasserdichtigkeit auch gern in Flüssigkeiten.

Ebenfalls interessant: Virtual Reality Brillen im Kommen: Oculus Rift vs. Project Morpheus

Titelbild: © iStock.com/Fotoamator

Teilen.

Über den Autor

Andreas Schröder

Andreas, demnächst 35 Jahre jung, Genießer, mehr oder weniger sportlich, meine Mutter sagt immer: "er macht irgendwas mit Computern", ohne iPhone gehe ich nicht aus dem Haus.

Kommentar hinterlassen